Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search

Koch- und Backrezepte von heute und früher, Tipps und Tricks rund um den Haushalt, Erfahrungen und Rezepte für und mit Crockpot und Slowcooker, Rezepte mit Fleischersatz (Saitan), Kochen mit der Kochkiste

Der Sommer ist für Menschen mit Nutzgarten Einkochzeit. Doch auch Menschen ohne Garten können von günstigen Angeboten profitieren. Wer Obst und Gemüse saisonal kauft, spart nicht nur Geld, sondern reduziert auch Schadstoffe, die aus dem Transport aus wärmeren Regionen in der Winterzeit resultieren. Einkochen ist zwar etwas zeitaufwändig, erfordert jedoch kaum Vorkenntnisse und das Ergebnis macht meistens Spaß, zumal Gourmets auf diese Weise ihre Wunschkreationen selbst herstellen können.

Ich weiß nicht, ob Nudeln in der Kochkiste zuzubereiten, heutzutage noch angebracht ist - zumindest nicht bei den gekauften Nudeln und wenn man im Besitz eines Elektroherdes ist. Im Crockpot würde ich auf jeden Fall keine Nudeln kochen. Aber - hier geht es um alte Rezepte und deshalb findet ihr hier nicht nur ein Rezept, wie man Nudeln selbermacht, sondern auch noch eines, wie man früher Makkaroni gekocht hat. An diesen Rezepten sieht man übrigens sehr deutlich, dass die Portionen früher doch kleiner waren als heute. Während man heute mindestens 125 g Nudeln pro Person rechnet (gerne aber auch mal bis zu 200 g), bezieht sich die Menge selbstgemachter Nudeln im folgenden Rezept auf 4 Personen - insgesamt 250 g!

Gurken kann man nicht nur als Salat oder als eingelegte, saure Gurken essen. Man kann auch ein deftiges Gemüsegericht daraus kochen - mit Speck und Zwiebeln...

Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search