Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search
Home

In einem halben Liter Milch oder Wasser gibt man ein Stücklein Butter und eine Prise Salz, rührt, wenn es kocht, eine halben Liter gesiebtes Mehl hinein, daß es keine Knöllchen gibt, kocht den Teig unter beständige Rühren, bis er sich von der Pfanne schält. Dann gibt man ihn zum Abkühlen in eine Schüssel und arbeitet nach und nach, nicht auf einmal, vier größere oder fünf kleine Eier und so man will, ein Löffelchen voll Zucker hinein. Von diesem Teig sticht man mit einem Kaffeelöffel kleine Pfütteli aus in kochende Butter und backt sie goldgelb. Ist der Teig recht, so braucht man die Pfütteli nicht umzukehren, sie drehen sich während des Backens in heißer Butter von selber. Sie gehen hoch auf, werden mit Zucker bestreut zu Tisch gegeben.
 

Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search