Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search
Home

Man nimmt eine starke Hand voll Basilikum, halb so viel Zitronenkraut, noch etwas weniges Thymian, eine Hand voll Petersilie, wäscht alles zusammen aus frischem Wasser, läßt sie abtrocknen, pflückt sie von den Stielen ab, legt sie auf ein weißes Papier an einen schattigen Ort, bis sie ganz dürr sind, alsdann zerreibt man es zu Pulver und bewahrt es in einem Schächtelchen auf. Will man es stärker haben, so kann es verhältnismäßig mit weißem Pfeffer, Muskatblüte und Nägelein vermischt werden. Dieses Pulver verschafft den Speisen einen sehr feinen Geschmack und macht alles übrige Gewürz entbehrlich. - Es ist im Winter, wenn man keine grünen Kräuter mehr hat, zu gebrauchen.

   
 

Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search