Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search
Home

Leute, die sich nach kohlenhydratarmen Diäten ernähren und/oder unter Diabetes mellitus Typ II leiden, versuchen so gut wie möglich, Kohlenhydrate einzusparen. Hier bietet sich natürlich das Einmachen von Obst und Kochen von eigenen Marmeladen an, denn so kann man eine Menge Zucker sparen. Aber funktioniert das auch wirklich?

Persönlich ausprobiert habe ich bisher nur das Marmeladekochen - Erdbeermarmelade sollte es sein. Da ich keinen Zucker bzw. Einmachzucker verwenden konnte, habe ich mich ein wenig schlau gemacht und bin dabei auf alte Hobbythek-Rezepte und auf Xucker gestoßen.

Hobbythek - den nicht mehr ganz jungen unter euch sagt das vielleicht etwas. Für diejenigen, die es nicht mehr kennen: Jean Pütz ist im Rahmen der Hobbythek allen möglichen Dingen auf den Grund gegangen und hat den Zuschauern des WDR (ich weiß nicht, ob die Hobbythek auch in anderen dritten Programmen lief) gezeigt, wie man vieles selber machen kann und hat dabei gleich noch eine Menge Hintergrundwissen vermittelt - u.a. ging es auch einmal um das Marmelade kochen.

Angefangen habe ich aber erst einmal mit der ganz einfachen Variante: Ich habe mir Gelier-Xucker 3:1 - eine Mischung aus Xylit, Apfelpektin, Citronensäure, Caliumcitrat und Inulin - gekauft. 

Der Gelierxucker wurde mit Erdbeeren gemischt, aufgekocht und 2 Minuten lang geköchelt. Anschließend habe ich die Marmelade in saubere Gläser gefüllt.

Mittlerweile habe ich mir die verschiedenen Zutaten, die sich im Gelier-Xucker befinden aber einzeln gekauft, so dass ich sie mir selbst zusammenmischen kann - nach den Rezepten der Hobbythek. :-) Alles, was ich dafür noch brauche, sind Marmeladengläser und Einmachgläser für verschiedene Varianten -  denn einer meiner nächsten Versuche wird sich auf jeden Fall mit den guten alten Preiselbeeren beschäftigen, die man nicht nur als Marmelade zu Wild oder im Rotkohl genießen kann. Nein - man kann sie auch einfach einkochen und als Kompott mit etwas ungeschlagener Sahne servieren.

Zubehör findet man problemlos im Internet. So gibt es zum Beispiel nicht nur Flaschen und Gläser im Onlineshop vom Flaschenbauer, sondern auch die passenden Twist-Off-Deckel dazu. Und sogar die Preiselbeeren, die ja mittlerweile doch relativ schwer zu finden sind, kann man im Internet tiefgefroren bestellen.

Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search