Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search
Home

Alte Rezepte

warning: Creating default object from empty value in /var/www/vhosts/h363358.server61.campusspeicher.de/httpdocs/kochfrau/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Diese Rezepte stammen aus der Zeit um 1900

So wie mir geht es wohl vielen - wir sind mit Pudding- und Saucenpulver aufgewachsen und wissen gar nicht mehr, wie einfach es eigentlich ist, Pudding und Sauce ohne Pulvermischungen aus dem Supermarkt zu kochen. Dabei bestehen diese Pülverchen nur aus Stärkemehl, Zucker und Aromastoffen. Es ist also kein Problem, sich einen leckeren Pudding samt Sauce selbst zu kochen - ohne Farbstoffe und ohne künstliche Aromen - es sei denn, man möchte das.

Zuckerfarbe verwendet man zum Einfärben von Flüssigkeiten. Dabei hat die Zuckerfarbe allerdings zwei Nachteile: zum einen besteht sie aus Zucker und hat daher auch Kalorien satt, zum anderen gibt es nur einen Farbton - nämlich braun.

Ich weiß nicht, ob Nudeln in der Kochkiste zuzubereiten, heutzutage noch angebracht ist - zumindest nicht bei den gekauften Nudeln und wenn man im Besitz eines Elektroherdes ist. Im Crockpot würde ich auf jeden Fall keine Nudeln kochen. Aber - hier geht es um alte Rezepte und deshalb findet ihr hier nicht nur ein Rezept, wie man Nudeln selbermacht, sondern auch noch eines, wie man früher Makkaroni gekocht hat. An diesen Rezepten sieht man übrigens sehr deutlich, dass die Portionen früher doch kleiner waren als heute. Während man heute mindestens 125 g Nudeln pro Person rechnet (gerne aber auch mal bis zu 200 g), bezieht sich die Menge selbstgemachter Nudeln im folgenden Rezept auf 4 Personen - insgesamt 250 g!

Kochfrau mit Google durchsuchen

Custom Search